Der Beginn aller Wissenschaften ist das Erstaunen,
dass die Dinge sind, wie sie sind.

Aristoteles (384–322 v. Chr.), griechischer Philosoph

Kurzfristiger Spezialanlass Führung Baustelle SBB Bahnhof

Leider sind bereits alle 90 Plätze ausgebucht. Wir bemühen uns, weitere Daten zu ermöglichn. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir keine individuellen Wünsche  berücksichtigen können.

Nächste Veranstaltungen

Exkursionen

Wasservogelexkursion ins Ermatinger Becken

Im flachgründigen, schilfgesäumten Ermatinger Becken am Untersee lässt sich jeden Winter ein Naturspektakel der besonderen Art beobachten. Tausende von Wasservögeln kommen hierher um zu überwintern, darunter seltene Schwäne aus der arktischen Tundra. Unter kundiger Leitung von Ornithologen und ausgerüstet mit Fernrohren beobachten wir die Vogelwelt am Untersee.

Wissenschaft um 11

Roboter für die Drecksarbeit

,

Stoffe, die den Hormonhaushalt von Tieren und Menschen stören und so ihre Entwicklung, Fortpflanzung und Gesundheit beeinträchtigen können, nennen wir hormonaktiv. Solche hormonaktiven Stoffe werden zum Beispiel täglich zur Behandlung von Krebs oder Hautproblemen, als Verhütungsmittel, Entzündungshemmer, Sonnenschutz- und Flammschutzmittel oder in der Landwirtschaft eingesetzt und gelangen schliesslich in unsere Gewässer.

Haben Sie einen Vorschlag?

Haben Sie einen konkreten Vorschlag für einen NGW-Vortrag oder eine NGW-Exkursion? Dann senden Sie uns Ihre Idee rasch zu! Wir gehen jedem Vorschlag nach und prüfen, ob und wie er ins Vortrags- oder Exkursionsprogramm passen könnte. Und dann geben wir Ihnen selbstverständlich umgehend Bescheid.

Wir freuen uns auf Ihren Vorschlag.

Ihr NGW-Vorstand

Winterprogramm 2019/2020

Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe NGW Mitglieder

«Der Beginn aller Wissenschaften ist das Erstaunen, dass die Dinge sind, wie sie sind». Dieser aristotelische Spruch steht als Leitspruch auf dieser Homepage. Er bildet eine Richtlinie für unsere Tätigkeit: vorbehaltlos hinschauen, fragen, staunen und sich anregen lassen.Ich freue mich, Ihnen im kommenden Halbjahr ein spannendes Programm präsentieren zu dürfen. 10 Vorträge jeweils am Freitagabend bieten je einen einzigartigen Blick auf die Welt, die Natur, auf Technik und in die Labors unserer Forschenden. An sechs Sonntagen laden wir Sie ein zu «Wissenschaft um 11»: lernen Sie sechs dieser Forschenden aus den unterschiedlichsten Gebieten etwas persönlicher kennen. Zum Beispiel bereits am 3. November Urs Bieri, der einen Blick hinter die Kulissen der digitalen Wahlkämpfe ermöglicht. Oder Marta Manser, die von ihrer Arbeit bei den Erdmännchen in der Kalahari berichtet. Und, und, und…

Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist ein derart reiches Programm umzusetzen. Wir danken allen, die uns dabei unterstützen, insbesondere auch unseren Mitgliedern. Ich und der ganze Vorstand der NGW wünschen Ihnen bereits jetzt viel Spass beim Erforschen unseres Programms und freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Peter Lippuner
Präsident NGW

Videoarchiv

Haben Sie kürzlich einen Vortrag der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft Winterthur verpasst? Und möchten Sie diesen Vortrag nachträglich als Videoaufzeichnung geniessen? Sie können! Hier und jetzt.

Menü