Dinosaurier und ihre Spuren in der Schweiz

Mittwoch, 6. November 2013, 14.00 Uhr
Dr. Heinz Furrer, Paläontologe Universität Zürich

Funde von Dinosauriern sind bei uns relativ selten, da das Gebiet der heutigen Schweiz zur Zeit dieser Land bewohnenden «schrecklichen Echsen» meist vom Meer überflutet war. So haben wir im Tessin zwar die weltweit beste Fundstelle von etwa 240 Millionen Jahre alten Meeressauriern. Von den erst 10 Millionen Jahre später auftretenden Dinosauriern fand man aber nur in der Nordschweiz Knochen und Zähne, im aargauischen Frick wurden sogar fast vollständige Skelette von 220 Millionen Jahre alten Plateosauriern ausgegraben. Spannend sind auch versteinerte Fussabdrücke und bis zu 100 m lange Fährten von Dinosauriern, die im Hochgebirge von Graubünden oder in einer Autobahnbaustelle des Kantons Jura entdeckt wurden. Sie wurden vor etwa 220 Millionen Jahren von verschiedenartigen Dinosauriern, Pflanzen- und Fleischfressern, im noch weichen Schlamm der damaligen Meeresküste hinterlassen.

Präsentation

Vollbildansicht

Das könnte Sie auch interessieren

No results found

Menü