Exkursionen Archiv

Blick in die Schnee- und Lawinenforschung

2. Juli 2011 – 7.00 Uhr
Führung: Dr. Martin Heggli, Schnee- und Lawinenforschung, Davos

1936, als die Schneeforscher auf dem Weissfluhjoch oberhalb Davos ihr erstes Kältelabor einweihten, stand die Frage im Mittelpunkt, warum aus Schneeflocken eine Lawine wird. Seither hat sich das Aufgabengebiet erheblich erweitert und es werden nebst Lawinen auch andere alpine Naturgefahren wie Rutschungen, Steinschlag, Murgänge und Hochwasser untersucht. Bei einem Besuch auf der Schnee- und Lawinenforschungsstation in Davos werden wir einen einmaligen Einblick in die Schneemikrostruktur und die Bewegungen, die sich an der Oberfläche abspielen, erhalten. Fachleute zeigen uns verschiedene Aspekte zum Schnee, so zum Beispiel welche Rolle der Schnee für die Hydrologie der Schweiz darstellt, oder wie sich eine Lawine im ganz Kleinen loslöst. In einer anderthalb stündigen Führung lassen wir uns in die Schneeforschung ein- führen. Anschliessend geht’s mit der Parsennbahn aufs Weissfluhjoch zum Mittag- essen und am Nachmittag marschieren wir zur Mittelstation und besichtigen das Versuchsfeld der Forschungsstation sowie den nahen Schutzwald.

07.00 Abfahrt mit Car ab Archplatz (Lagerstrasse)
12.00 ca. Mittagessen auf dem Weissfluhjoch
16.00 Abfahrt Davos
18.30 Rückkehr nach Winterthur

Kosten: Fr. 60.- pro Person für Car und Bergbahn Weissfluhjoch Anmeldeschluss: Montag, 28. Juni 2011 (mit Postkarte oder an peter.jaeger@ngw.ch
Wanderschuhe, Regenschutz und Getränke mitnehmen, auf 50 Personen beschraenkt

Das könnte Sie auch interessieren

No results found

Menü