Exkursionen Archiv

Geothermie im Elsass

Freitag, 19. September 2014
Führung: Prof. em. Dr. ing. SIA/ETH Hans-Olivier Schiegg
Organisation: Peter Lippuner Vorstand NGW

Die Tiefe Geothermie kann zur erfolgreichen Energiewende einen massgeblichen Beitrag leisten. Auch in der Schweiz soll dieses praktisch unerschöpfliche Energievorkommen wirtschaftlich erschlossen werden. Dabei stossen die Ingenieure wie oft bei noch jungen Technologien auf Herausforderungen. Sei es, dass die Erde bebt (Basel, St. Gallen), oder dass die Höffigkeit geringer ist als erwartet (Triemli).

Wir besuchen das im Sommer 2008 in Betrieb genommene Geothermiewerk in der Nähe der Ortschaft Soultz-sous-Forêts im Oberrheingraben. Hier wird die in den Tiefengesteinen gespeicherte Wärme auch zur Stromproduktion genutzt. Hydro-Geothermie-Anlagen zapfen natürliche Heisswasser- oder Dampfvorkommen an, zur Wärmeversorgung. Der Geothermiefachmann Prof. Dr. H.-O. Schiegg wird uns auf dieser Reise begleiten und uns dabei zeigen, wie das Gesehene einzuordnen ist.

07:00 Abfahrt ab Carparkplatz Lagerhausstrasse, Richtung Schwarzwald
09:45 Kaffeepause am Mummelsee (Schwarzwaldhochstrasse)
12:00 Mittagessen in Wissembourg
14:00 Erklärung des EU-Forschungsprojekts «Geothermische Stromerzeugung»
15:00 Besichtigung der Pilot-Anlage
16:00 Rückfahrt
20:00 Ankunft in Winterthur
Teilnehmerzahl: Max. 45 Personen
Kosten: CHF 50.– (Carfahrt & Führung)
Mitnehmen: Regenschutz, kein besonderes Schuhwerk nötig.
Anmeldung: Bis Samstag, 6.9.2014. Die Anmeldung ist verbindlich.

Präsentation

Vollbildansicht

Das könnte Sie auch interessieren

No results found

Menü