Exkursionen Archiv

Von einer radikalen Rettung des Grundwassers – zur Sanierung der Sondermülldeponie Kölliken

23. Juni 2007 – 13.00 Uhr
Führung: Jean Louis Tardent, Geschäftsführer Sondermülldeponie Kölliken

1978 wurde in einer ehemaligen Tongrube die Sondermülldeponie Kölliken eröffnet. Sie sollte der unkontrollierten, illegalen und dezentralen Entledigung giftiger Abfälle eine bessere Lösung entgegenstellen. Bis zur Schliessung im Jahre 1985 wurden 350’000 t Abfälle eingelagert. Der Untergrund erwies sich leider als undicht und bedrohte dann das Grundwasser der Region. Auf Beschluss des Kantons Aargau von 2003 wird nun 2007 ein riesiges Sanierungsprogramm mit einem Budget von 450 Mio Franken begonnen, das bis 2012 läuft. Unser Kanton Zürich ist zu 43% finanziell daran beteiligt. Die Exkursion wird uns einen umfassenden Einblick in das einmalige, technisch anspruchsvolle, Projekt erlauben. Schon bei der Anfahrt werden wir die immensen stützenfreien Bogenträger von 170 m Spannweite der Abschirmungshalle im Bau sehen. Nach einem Vortrag des Geschäftsführers Jean Louis Tardent über Geologie, Grundwasserproblematik und Kontaminationen des Gebietes werden wir in das Thema des Sanierungsprogrammes mittels Vortrag und Film eingeführt. Wir werden die Schmutzwasser- und Abluftbehandlungsanlage, die Stollen der Abschirmung Süd und die ganze Baustelle selber besuchen können.

Das könnte Sie auch interessieren

No results found

Menü