Exkursionen

Gesucht: Endlager für Atommüll

Datum: Samstag, 10. Juli 2021
Fachführung: Lukas Oesch, Geologe, Nagra
Leitung: Michael Wiesner (Vorstand NGW)

Vom Bohrplatz zum Zwischenlager: Besuch bei der Nagra

Atommüll muss viele Generationen lang gelagert werden, bis er nicht mehr gefährlich ist. Kann es eine sichere Lösung für diese lange Zeit geben? Ja, sind Wissenschaftler überzeugt. Die Schweiz setzt auf die Geologie und darauf, dass die Zeit tief im Untergrund quasi stillsteht. Unser radioaktiver Abfall soll dereinst in einem geologischen Tiefenlager entsorgt werden. Die Forschenden der Nagra betreiben dafür Wissenschaft auf höchstem Niveau, um die Geologie der Nordschweiz zu erkunden.
Lukas Oesch, Geologe bei der Nagra, führt uns in die Geologie des Zürcher Unterlandes ein und zeigt, worauf es bei einem Tiefenlager ankommt. Dabei besuchen wir eine Tiefbohrung der Nagra in Stadel. Diese Bohrungen sollen das geologische Bild im Untergrund vervollständigen, damit auf wissenschaftlicher Grundlage der sicherste Standort für ein Tiefenlager bestimmt werden kann. Anschliessend fahren wir nach Würenlingen im Kanton Aargau und erfahren, wie der bereits vorhandene radioaktive Abfall zwischengelagert wird.

Programm:
08:30 Uhr Abfahrt ab Winterthur Lagerplatz
ca. 16:30 Uhr Ankunft in Winterthur
Teilnehmende: 50
Kosten: CHF 30.- (exkl. Mittagessen)
Anmeldung: Bis 30. Juni 2021
Angemeldete erhalten rechtzeitig weitere Detailinformationen.

, , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü