Exkursionen

Thur: Hochwasserschutz und Renaturierung – Ein gelungener Eingriff in die Natur

Datum: Samstag, 26. September 2020
Fachführung: Christian Göldi, dipl. Bauingenieur ETH
Leitung: Peter Lippuner (Vorstand NGW)

1978 überflutete ein Hochwasser weite Teile des Thur-Gebiets. Schutzmassnahmen wurden nötig, deren letzte Etappe im Herbst 2017 abgeschlossen wurde. 400 Hektaren der Thur wurden renaturiert, sodass der Fluss heute sein Bett eigenmächtig neu gestalten kann.

Auf dieser Exkursion fokussieren wir uns auf einige zentrale Eingriffe entlang der Thur: In Altikon und Niederneunforn stehen die Geschichte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Vordergrund, in Gütighausen moderne Hochwasserschutzmassnahmen
und in Ellikon am Rhein erfahren wir, wie man erfolgreich ein Dorf vor Hochwasser schützt. Nach dem Mittagessen wandern wir durch den Auenwald und erhalten einen anderen Blick auf die befreite Thur.

Programm

08:30 Uhr: Abfahrt vom Carplatz an der Lagerhausstrasse Winterthur nach Altikon
Anschliessend: Besichtigung verschiedener Hochwasserschutzmassnahmen entlang der Thur
12:30 Uhr: Mittagessen, anschliessend Wanderung durch den Auenwald
Ca. 18:00 Uhr: Ankunft in Winterthur

Weitere Informationen

Ausrüstung:  Dem Wetter angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk
Teilnehmende: Max. 50 (in der Reihenfolge der Anmeldungen)
Kosten: CHF 40, exkl. Mittagessen
Anmeldung: Bis 19.9.2020

, ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü