Kinderuniversität

Meteoriten – Steine aus dem Weltall

Mittwoch, 4. November, 14 und 16 Uhr
Dr. Matthias Meier, Kurator Erdwissenschaften Naturmuseum St Gallen
Im grossen Hörsaal der ZHAW im Laborgebäude TL

Warum starben die Dinosaurier aus? Genau, weil ein sehr grosser Meteorit auf die Erde fiel! Doch was sind eigentlich Meteoriten und woher kommen sie? Fällt uns irgendwann wieder einer auf den Kopf? Die meisten Meteoriten sind nicht gefährlich und so klein, dass man sie gut in der Hand halten kann. Man findet sie zum Beispiel in der Wüste – und ganz selten sogar in der Schweiz! Ich zeige euch, wie man einen Meteoriten erkennt.

Matthias Meier

Schon als kleines Kind war ich vom Weltall und der Geschichte der Erde gleichermassen fasziniert und las unzählige Bücher darüber. Studiert habe ich dann Erdwissenschaften an der ETH Zürich, landete aber über die Meteoriten-Forschung doch wieder im Weltall. Nach meinem Doktorat war ich mehrere Jahre im Ausland am Forschen, in Schweden, Frankreich und dann nochmals einige Jahre in der Schweiz. Heute arbeite ich am Naturmuseum St. Gallen, wo ich die Erdwissenschaftlichen Sammlungen betreue und nebenbei immer noch ein bisschen Zeit zum Forschen finde.

, , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü