Kinderuniversität

Töne – wie sie entstehen, wie wir sie wahrnehmen und daraus Musik entsteht

Mittwoch, 22. Januar 2020, 14 Uhr
Prof. Dr. Christoph Stamm, Dozent für Physik und angewandte Optik an der ZHAW
Im grossen Hörsaal der ZHAW im Laborgebäude TL

Du sprichst – ich höre – und was passiert dazwischen? Was sind die Unterschiede zwischen einer Melodie, einem Knall und von Rauschen? Warum klingt eine Trompete anders als eine Geige? Was ist ein leiser Ton, was ein hoher? Wie stimmt man ein Musikinstrument? Kann man die Tonhöhe messen oder für eine Melodie gar berechnen? Diesen Fragen gehen wir mit vielen Versuchen nach und entdecken dabei, was Töne mit Zahlen zu tun haben.

Christoph Stamm

Seit meiner Kindheit interessieren mich Fragen, wie «Was ist Licht? Wie schnell breitet sich ein Ton aus? Was ist Zeit?». So lag es auf der Hand, dass es spannend sein könnte, Physik zu studieren. Noch habe ich nicht alle Antworten auf meine Fragen gefunden und es sind viele weitere hinzugekommen – z.B.  «Was macht eine gute Trompete aus?».  Dies interessiert mich, da Musik mein Hobby ist.  Mit den  technischen Werkzeugen, welche ich als Lehrer an der Fachhochschule zur Verfügung habe, lassen sich viele Dinge einfacher untersuchen. Messungen liefern nebst dem Höreindruck auch Zahlen – und dies ist meine zweite berufliche Heimat – es macht mir Freude, junge Leute in Mathematik auszubilden. Dies ist die Sprache der Naturwissenschaften und der Technik.

,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü