Über uns

  1. Startseite
  2. chevron_right
  3. Über uns

Am 19. Dezember 1884 entstand die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Winterthur. Damals kamen im Restaurant Adler in Winterthur einige interessierte Menschen zusammen und gründeten die NGW mit dem Ziel, Erkenntnisse, aber auch Geheimnisse naturwissenschaftlicher Phänomene einer breiteren Bevölkerung näher zu bringen. Zwar glich die Gesellschaft anfänglich eher einem Insider Club, der sich vorwiegend auf das Sichten naturwissenschaftlicher Artikel beschränkte. Interessierte Menschen sollten in Winterthur in einem Lesezirkel die Möglichkeit haben, sichüber naturwissenschaftliche Belange zu orientieren und weiterzubilden. Mit dem Angebot von Vorträgen und Exkursionen wurde die NGW zu einer der wissenschaftlichen Stellen in Winterthur, wo man sich Informationen über neueste Entwicklungen und Resultate an Universitäten und Hochschulen holen konnte.

Heute, mehr als 130 Jahre später, lebt die Gesellschaft immer noch – ja, sie ist ständig am Wachsen. Zwar hat das Aufkommen von Sachbüchern, wissenschaftlichen Zeitungen und Zeitschriften, vor allem aber das breitgefächerte Angebot, das die elektronischen Medien in ihren Wissenschaftssendungen bieten, zu einer harten Konkurrenz für die NGW geführt. Die Ziele mussten angepasst werden. Zum Insiderkreis gesellten sich immer mehr Menschen, die keine wissenschaftliche Ausbildung hatten, sich aber trotzdem sehr für naturwissenschaftliche Fragen interessierten. Immer mehr wurde einer breiteren Öffentlichkeit klar, dass die hervorragenden Kontakte der NGW zu Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung sich in spannenden Begegnungen auszahlte. Was Zeitungen, Radio und Fernsehen nicht im gleichen Masse zu bieten vermochten, ist zur Spezialität der NGW geworden, der direkte Kontakt zwischen den Vertretern der Wissenschaft und einer breiten Öffentlichkeit.

Heute ist die NGW eine von 30 naturforschenden Gesellschaften in der Schweiz. Sie gehört heute zu den stärksten Naturforschenden Gesellschaften der Schweiz. Die NGW ist Mitglied der Akademie der Naturwissenschaften der Schweiz SCNAT.

Menü