Vorträge Archiv

Die Nadel im Heuhaufen – Wie man Meteoriten findet und was sie bedeuten

PD Dr. Beda Hofmann, Leiter der Abteilung Erdwissenschaften, Nat.hist Museum Bern
Freitag, 17. Dezember 2010, 20.00 Uhr
ZHAW, grosser Physikhörsaal, Technikumstrasse 9, 8400 Winterthur

Meteoriten sind Gesteinsbruchstücke von Himmelskörpern unseres Sonnensystems. Meistens stammen sie von Asteroiden, wenige auch vom Mond und vom Mars. Mit Ausnahme des Mondes stellen Meteoriten die einzigen verfügbaren Proben der jeweiligen Himmelskörper dar. Sie enthalten Informationen, die wesentlich zum modernen Verständnis der Entstehung und zur Geschichte unseres Sonnensystems beitragen.

Doch Meteoriten zu finden, die beim Fall auf die Erde nicht bereits in der Atmosphäre verglüht sind, ist nicht einfach. Intime Kenntnisse sind nötig, um sie aufzuspüren und vom übrigen, irdischen Gestein zu unterscheiden. Zusammen mit seinem Team hat Beda Hofmann auf Forschungsreisen solche Suchmethoden entwickelt.

Nach einer Übersicht des historischen Verständnisses von Meteoriten geht er im Vortrag auf die Phänomenologie der Fallereignisse ein und zeigt wie man Meteoriten findet. Der Hauptteil umfasst aber eine Übersicht über die verschiedenen Typen von Meteoriten. Anhand ausgewählter Beispiele von selbst durchgeführten Projekten im Oman zeigt er wie Meteoriten Details zur Geschichte des Sonnensystems preisgeben. Es werden aber auch verblüffende und aktuellste Resultate verschiedener auf dem Gebiet tätiger Forschergruppen vermittelt.

Der Vortrag ist öffentlich und gratis. Gäste sind herzlich willkommen.

,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü