Wissenschaft um 11 Archiv

Die unsichtbare Wirkung des Lichts auf die innere Uhr

Sonntag, 7. April 2019, 11.00 Uhr
Prof. Dr. Christian Cajochen, Dir. Zentrum für Chronobiologie, Universität Basel
Alte Kaserne Winterthur, Technikumstr. 8, 8400 Winterthur

Licht wirkt auf zahlreiche Verhaltensfacetten des Menschen. Diese werden als nicht-visuelle oder nicht-bildhafte Lichtwirkungen umschrieben. Spezielle Sinneszellen in der Netzhaut des Auges vermitteln diese unsichtbaren Lichtwirkungen an bestimmte Hirnregionen. Das Ziel sind Hirnzentren, welche die Stimmung, den Schlaf-Wachzyklus und die innere Uhr des Menschen regulieren. In den stetig wachsenden urbanen Gebieten stört das kontaminierte Illuminationsmuster den natürlichen Tageslichtzyklus, zudem verbringen wir immer mehr Zeit vor LED beleuchteten Bildschirmen, was Konsequenzen für den Schlaf und die Tagesrhythmik mit sich zieht. Dieses Thema mit neuen Forschungsresultaten aus unserem Zentrum für Chronobiologie der Universität Basel werden im Vortrag «beleuchtet».

Musik und ein Gespräch mit dem Forscher sind Teil der Veranstaltung. Unkostenbeitrag Fr. 15.– (SchülerInnen Fr. 5.–). Kaffee und Gipfeli inbegriffen.

Präsentation

Präsentation herunterladen (16 MB, PowerPoint-Format .pptx)

Videoaufzeichnung

Das könnte Sie auch interessieren

Menü