Wissenschaft um 11

Klima – Lektionen aus der Erdgeschichte

Sonntag, 14. März 2021, 11.00 Uhr

Prof. Dr. em. Helmut Weissert, geologisches Institut ETH Zürich
Alte Kaserne Winterthur, Technikumstrasse 8, 8400 Winterthur

  

Die moderne Industriegesellschaft verändert mit ihrem Handeln das globale Klima, diese Tatsache ist in den Klimawissenschaften weitgehend unbestritten. Allerdings weisen Skeptiker immer wieder auf die Klimaschwankungen in der Erdgeschichte hin, wenn sie die Bedeutung des Menschen als Klimafaktor in Frage stellen.

Was zeigt uns die Klimageschichte des Eiszeitalters, was kann uns die Klimageschichte der tiefen geologischen Vergangenheit lehren, wenn wir die Klimaveränderung der letzten Jahrzehnte analysieren? In den Archiven zur Klimageschichte der letzten Jahrhunderttausende entziffern wir, wie Schwankungen der Erdparameter und des Kohlendioxidgehalts für die Kalt-Warmzyklen des Eiszeitalters verantwortlich sind. In tiefer geologischer Vergangenheit war episodisch extreme Vulkanaktivität für Schwankungen der atmosphärischen Kohlendioxid-Konzentration und damit für sprunghafte Klimaveränderungen verantwortlich. GeologInnen lesen heute die Geschichte des Kohlenstoff-Kreislaufs und des Klimas aus Gesteinsarchiven und sie erkennen, wie sich Treibhausepisoden auf die Evolution von Leben ausgewirkt haben. Die Rekonstruktion der Klimageschichte erlaubt uns, die anthropogene Klimaveränderung von natürlichen Klimaschwankungen zu unterscheiden.

Musik junger Künstlerinnen und Künstler des Musikkonservatoriums Winterthur und ein Gespräch mit dem Forscher sind Teil der Veranstaltung. Unkostenbeitrag: Fr. 15.- (SchülerInnen Fr. 5.-). Ein Kaffee und Gipfeli sind inbegriffen.

, ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü