Kinderuniversität Archiv

Physikalische Weihnachtsvorlesung

Mittwoch, 14. Dezember 2016, 14.00 Uhr
Prof. Dr. Christof Aegerter, Institut für Physik, Universität Zürich
Im grossen Hörsaal der ZHAW im Laborgebäude TL

Wir wollen Weihnachten etwas anders feiern und uns einige schöne Experimente aus dem Fundus der Physik anschauen, die gut zur Weihnachtsstimmung passen. Wir spielen dabei mit Marshmallows, Maizena, Essiggurken, Gummibällen und Cola-Dosen. Was das alles mit Weihnachten zu tun hat, seht Ihr dann! Ausserdem werdet Ihr sehen, wie man Essen vermehren und über Wasser gehen kann, sowie was passiert, wenn es wirklich kalt wird.

Christof Aegerter

ku16-17_5_christof_aegerterIch bin in Bern und Winterthur aufgewachsen und Dinge reparieren und verstehen, wie sie funktionieren, gehören schon lange zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Um dieser vertieft nachzugehen, habe ich nach der Wirtschaftsmatur am Büelrain an der Universität Zürich begonnen, Physik zu studieren. Dabei habe ich viel über die Welt gelernt, es gab aber immer noch sehr viel mehr zu lernen. Darum habe ich nach meinem Studium noch doktoriert, wo ich gelernt habe, mich mit Fragen auseinanderzusetzen, die noch niemand anderes gestellt hat. Das hat mir so gut gefallen, dass ich das auch heute noch, mehr als 15 Jahre später, mache. In dieser Zeit habe ich mich mit vielen Fragen beschäftigt, von Elementarteilchen über Supraleitern zu Sandhaufen und Schäumen und beschäftige mich momentan hauptsächlich mit Licht und der Entwicklung von Lebewesen. Die verschiedenen Projekte, an denen ich gearbeitet habe, haben mich auch in der Welt herumgebracht, wo ich 10 Jahre in meinen «Lehr- und Wanderjahren» in Frankreich, England, Kalifornien, Holland und Deutschland verbracht habe. Seit ein paar Jahren bin ich wieder zurück an der Universität Zürich, wo ich inzwischen als Professor meine Forschungsfragen stelle und gleichzeitig Physik unterrichte.

Videoaufzeichnung

Das könnte Sie auch interessieren

No results found

Menü