Datum: Samstag, 27. August 2022,08:30 Uhr

Fachführung Dr. Peter Stalder (Mitglied NGW)
Leitung Peter Lippuner (Vorstand NGW)

Die Lägernkette ist der am weitesten im Osten gelegene und noch sichtbare Teil des schweizerischen Faltenjuras. Seine Entstehung hängt eng mit der letzten Phase der alpinen Gebirgsbildung zusammen.
Wir fahren nach Regensberg und lernen das mittelalterliche Städtchen kennen. Anschliessend wandern wir auf einer anfänglich etwas steiler ansteigenden, dann jedoch schnell flacher werdenden, gut ausgebauten Strasse zur Hochwacht, dem höchsten Punkt auf der Lägernkette. Zwischendurch gibt uns Peter Stalder immer wieder Informationen zur Lägern.
Nach dem Mittagessen verlassen wir die Hochwacht Richtung Schleinikon. Ca. 20 Minuten später führt uns der Bus nach Niederwenigen, wo uns der Initiator des Mammutmuseums, Dr. Heinz Furrer, zu einer Führung einlädt. Den Abschluss bildet der Besuch eines Gipssteinbruchs, wo wir erneut die eindrücklichen landschaftsbildenden Kräfte bewundern können.

Programm
08:15 Uhr:  Treffpunkt Carparkplatz Lagerstrasse Mittagessen aus dem Rucksack
17:30 ca. Rückkehr nach Winterthur
Teilnehmende: 40 Personen
Kosten: CHF 40.00 (Car, Stadtführung, Mammutmuseum)
Anmeldung: bis 10. August 2022

, , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü