Vorträge Archiv

Morphological Control – von Soft- und Hardware zu Intelligent Ware

Dr. Rudolf Marcel Füchslin, Center for Applied Mathematics and Physics, ZHAW Winterthur
Freitag, 21. Februar 2014 – 20.00 Uhr
ZHAW, grosser Physikhörsaal, Technikumstrasse 9, 8400 Winterthur

Wieso können wir auch in schwierigem Terrain laufen? Wie schaffen es unsere Zellen, komplexe Moleküle effizient herzustellen? Und wieso sind viele Tierarten so viel weniger von Krebs betroffen als Menschen? Die Beantwortung dieser Fragen erfordert ein Verständnis der Art und Weise wie biologische Systeme gesteuert werden. Von Menschen entworfene Systeme zeigen meist eine klare Trennung zwischen Hard- und Software. «Morphological Computing and Control» ist ein neuer Ansatz in der Robotik und Biologie, der die Zweckmässigkeit einer strikten Unterscheidung von Kontrolleinheit und kontrolliertem System in Frage stellt. Konventionelle Kontrolle, z.B. bei Industrierobotern, will erreichen, dass ein System eine von der Kontrolleinheit genau definierte Abfolge von Zuständen durchläuft.

Morphological Control strebt danach, die Eigendynamik des Systems nicht einfach zu kontrollieren, sondern sogar noch auszunützen, z.B. für die Stabilisierung eines Bewegungsvorgangs. Morphological Control ermöglicht einen von der Natur inspirierten Ansatz der Steuerung technischer Systeme, erlaubt aber auch einen neuen Blick auf die Art und Weise wie die Technik mit der menschlichen Physiologie interagieren kann. Die Anwendungen von Morphological Control reichen dabei von der klassischen Robotik über neue Syntheseprozesse in der Chemie zu Supportsystemen für Menschen mit Gehbehinderungen und Optimierungsmethoden für Therapien in der Onkologie.

Der Vortrag ist öffentlich und gratis. Gäste sind herzlich willkommen.

Präsentation

Vollbildansicht
,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü