Vorträge Archiv

Spielt das Klima verrückt?

Prof. Dr. Reto Knutti, Institut für Atmosphären- und Klimawissenschaft, ETH Zürich
Freitag, 2. November 2012, 20.00 Uhr
ZHAW, grosser Physikhörsaal, Technikumstrasse 9, 8400 Winterthur

2003 und 2011 galten als wärmste und sehr trockene Jahre in der Schweiz, extreme Niederschläge und Überschwemmungen im Sommer 2007 – was ist mit dem Klima los? Das Klimasystem ist komplex und von vielen Faktoren beeinflusst, zum Beispiel durch Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Ozean, den Wolken, dem Meereis und den Prozessen, die auf dem Land stattfinden. Mit detaillierten Computerprogrammen, die alle relevanten Teile des Klimas beschreiben, können die Klimaforscher Prozesse verstehen, die Vergangenheit analysieren und in die Zukunft blicken. Dabei belegen die Berechnungen den Einfluss des Menschen deutlich. Ohne Massnahmen zur Reduktion der CO2 Emissionen ist die Erwärmung in der Zukunft unumstritten.

Die grossen Muster der Klimaveränderung sind klar und dank den Klimamodellen mit hoher Sicherheit voraussagbar. Auf regionaler Ebene sind zuverlässige Voraussagen jedoch noch schwierig zu erstellen. Steigende Rechenkapazitäten der Computer und bessere Beobachtungsnetze werden in Zukunft helfen, die verbleibenden Unsicherheiten zu reduzieren. Klar ist aber: Ohne massives Umdenken wird sich die Klimaproblematik verstärken. «Anpassung» allein wird keine nachhaltige Strategie mehr sein.

Ende November findet in Qatar die nächste Klimakonferenz statt. Reto Knutti ist Hauptautor des neusten Klimaberichts des «Intergovernmental Panel on Climate Change» (IPCC). Dieser stellt die wissenschaftlichen Grundlagen für ein internationales Abkommen zum Klimaschutz bereit. Zudem zeigt er auch, wie die Forschung immer genauer das Klima der Zukunft vorauszusagen vermag.

Der Vortrag ist öffentlich und gratis. Gäste sind herzlich willkommen

Das könnte Sie auch interessieren

Menü