Vorträge

Navigation immer und überall, auch in den Naturwissenschaften

Freitag, 26. März 2021, 20.00 Uhr

Prof. Dr. em Alain Geiger, Inst. für Geodäsie und Photogrammetrie, ETH Zürich
ZHAW, Laborgebäude TL 201/202/203, Technikumstrasse 9, 8400 Winterthur

Wo bin ich? Karten oder noch bequemer das Mobiltelefon schnell zu Rate ziehen – nichts Ungewöhnliches. Aber, wie funktioniert die Positionierung immer und überall, weltweit, in Häusern, im Freien, im Berg, über dem Atlantik, sogar im Weltraum?

Ausgehend von einer Darlegung modernster Technologien, wohlbekannter Prinzipien der Geometrie, Mathematik, Physik geht der Vortrag etwas ausführlicher auf die Satellitennavigation ein. Diese verhalf in der Nach-Sputnik Ära der Navigation zu einer Art Quantensprung. Im Vergleich zur damaligen Radio-, Astro- und Inertial Navigation ermöglichte sie dem Nutzer eine einfach zu handhabende, günstige und sehr genaue Navigation.

Aber wer kennt die etwas «exotischen» Anwendungen der Satellitennavigation in den Naturwissenschaften? Es sollen kleine Schlaglichter auf die kaum wahrgenommenen Möglichkeiten der heutigen Navigationssatellitensysteme, wie GPS, Galileo, GLONASS oder Beidou geworfen werden. Die geschickte Auswertung der Navigationsdaten liefert millimetergenaue Positionen, was komplett neue Möglichkeiten für die Forschung eröffnet. Alpen-Deformationen können bestimmt werden, grössere Erdbeben sind lokalisierbar, beginnende Rutschungen werden innert Sekunden detektiert, global verteilte Computerprozesse synchronisieren sich auf wenige Nanosekunden genau. Der Vortrag geht zudem auf weitere weniger offensichtliche Nutzungen der Positionssysteme ein und dürfte zu einem eigentlichen «Augenöffner» werden.

Der Vortrag ist öffentlich und gratis. Gäste sind herzlich willkommen.

,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü