Wissenschaft um 11 Archiv

Hormonaktive Substanzen – Wirkungen und Lösungsvorschläge

Sonntag, 23. März 2019, 11.00 Uhr

Dr. Eszter Simon, Ökotoxzentrum Eawag, Dübendorf
Alte Kaserne Winterthur, Technikumstrasse 8, 8400 Winterthur

  

Stoffe, die den Hormonhaushalt von Tieren und Menschen stören und so ihre Entwicklung, Fortpflanzung und Gesundheit beeinträchtigen können, nennen wir hormonaktiv. Solche hormonaktiven Stoffe – entweder natürlich vorkommend oder künstlich hergestellt – werden zum Beispiel täglich zur Behandlung von Krebs oder Hautproblemen, als Verhütungsmittel, Entzündungshemmer, Sonnenschutz- und Flammschutzmittel oder in der Landwirtschaft eingesetzt und gelangen schliesslich in unsere Gewässer. Es stellt sich die Frage, wie solche Chemikalien die Lebewesen in der Umwelt beeinflussen können. Wie gelangen hormonaktive Stoffe in die Umwelt? Wie wirken sie? Können wir hormonaktive Stoffe mit zuverlässigen Methoden nachweisen? Wie kann verhindert werden, dass diese Stoffe in die Umwelt gelangen?

In meinem Vortrag werde ich versuchen, diese Fragen zu beantworten. Ausserdem werde ich interessante Umweltfallstudien vorstellen, wie z.B. über Intersex-Fische, über Kaulquappen, die sich nicht zum Frosch entwickeln können, und über norwegische Eisbärjunge, die hormonaktive Verbindungen schon mit der Mutter- milch aufnehmen.

, , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü