Wissenschaft um 11

Unser rätselhaftes Universum

Sonntag, 03. April 2022, 11.00 Uhr

Alte Kaserne, Grosser Saal, Technikumstrasse 8, 8400 Winterthur
Gastgesellschaft: Astronomische Gesellschaft Winterthur, Swiss Science Center Technorama

Prof. Dr. Lavinia Heisenberg, Departement Physik, ETH Zürich

 

Sie zählt bereits zu den führenden Köpfen: 2020 erhielt die Physikerin Lavinia Heisenberg für ihre detaillierten Analysen zur Gravitation an der ETH Zürich den Latsis-Preis. Zu Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie befragt meint sie: «Seine Theorie ist nach wie vor die beste, um Gravitation zu beschreiben, aber sie ist nicht vollständig». Und so forscht sie an der Erneuerung der berühmtesten aller Theorien.  

Gleichzeitig hegt sie auch den Traum, Astronautin bei der ESA zu werden. Das Bewerbungsschreiben ist abgeschickt. Nach den Chancen gefragt, dereinst die Erdatmosphäre verlassen zu können, gibt sie sich selbstbewusst: «Ich erfülle alle akademischen, physischen und psychischen Voraussetzungen, die es braucht».  

Zu ihrem Vortrag meint Lavinia Heisenberg: «Nachdem ich unsere Beobachtungen des Universums zusammengefasst habe, werden wir gemeinsam ein kosmologisches Modell aufstellen, das noch rätselhafter aussieht denn je. Für die theoretische Beschreibung wird Einsteins Theorie eine fundamentale Rolle spielen – aber selbst diese stösst an Grenzen. Wir werden untersuchen, welche neue Materie und Energieformen wir für seine Theorie brauchen, um die Beobachtungen erklären zu können».  

 

Musik junger Musikerinnen und Musiker des Konservatoriums Winterthur und ein Gespräch mit dem Forscher sind Teil der Veranstaltung. Unkostenbeitrag Fr. 15.- (mit ZKB Karte Fr. 10.-), SchülerInnen Fr. 5.- (mit ZKB Karte Fr. 3.-). Kaffee und Gipfeli sind inbegriffen.

, , ,

Das könnte Sie auch interessieren

Menü